Diverse Rezensionen

Diverse Rezensionen

Hautprobleme - Histaminintoleranz

"Ich hatte eine Histaminintoleranz und hatte immer wieder Hautprobleme und wusste nicht wieso und warum. Auch wusste ich nicht was Histamin überhaupt heisst, bis eine Kollegin mich darauf aufmerksam machte.

Dann lernte ich Christine Derungs kennen. Eine tolle grossartige Frau, die so viel weiss.
Sie hat mir geholfen meine Darm-Balance wieder zu finden. Ich glaubte gesund zu kochen –  teilweise stimmte es, aber es gab noch viele Sachen, die ich nicht gekannt hatte.

Meine Ernährung habe ich in vielen Bereichen geändert und das einige Zeit schon. Ich kann sagen, dass ich bewusster lebe, koche und esse. Mir geht es wirklich sehr gut. Ich fühle mich auch wohler. Meine Haut ist schön und mein Körper hat sogar seine Pölsterli verloren. Ich bin gesund.

Ich danke Christine Derungs von ganzem Herzen für die Unterstützung und den Weg zum vollwertigen Kochen und Essen. Es ist eine grosse Freude.

Marlène Torgler


Ernährungsweise optimieren für eine gesunde Zukunft

Sehr kompetente und umfangreiche Ernährungsberatung, durch welche ich auch wieder mehr Freude am Kochen und Essen habe. Ich liebe die leckeren Gerichte, die ich mir nun koche und durch die wertvollen Tipps fühle ich mich auch körperlich besser. Sehr zu empfehlen!

Simone Bösch

Arthrose-OP abgesagt - Füsse zu neuem Leben erweckt

Arthrose-OP abgesagt - Füsse zu neuem Leben erweckt

WhatsApp Image 2018-08-04 at 15.05.09.jpeg

 "Um ehrlich zu sein, hätte ich nicht im Traum daran gedacht, dass ich mit einer gesunden Ernährung selbst so viel beitragen kann, damit es mir gesundheitlich besser geht.

Im Februar vereinbarte ich infolge untragbarer Arthrose-Schmerzen an beiden Füssen, den OP Termin für den ersten Fuss. Heute – 5 ½ Monate später habe ich soeben den OP-Termin abgesagt, weil ich durch eine Umstellung meiner Ernährungs- und Lebensgewohnheiten eine beeindruckende Veränderung zustande brachte.

Meine Arthrose-Geschichte begann im 2014, als ich nach einer Wanderung starke Schmerzen verspürte. Im Frühling 2016 fragten mich unabhängig voneinander zwei Personen, weshalb ich hinkend laufe. Ich liess mich von einem Fuss-Spezialisten untersuchen. Diagnose: Arthrose im Mittelfuss an beiden Füssen. Nach zwei Kortison-Spritzen, die leider keine lange Wirkung zeigten, war ich gezwungen auf Schmerztabletten (Irfen 400) zurückzugreifen – vor allem während Wanderungen. An über 3stündige Wanderungen war schon gar nicht mehr zu denken.

Die Arthrose schritt schnell voran. Bereits im Juli 2017 musste ich sogar auf einer leichten Wanderung zwei Schmerztabletten nehmen. Ab Herbst 2017 wurde eine Tablette fast mein täglicher Begleiter, denn sogar kleine Einkaufstouren im Dorf – unweit meiner Wohnung – wurden ohne Tabletten unerträglich. Früher hatte ich den Aufzug nur mit schweren Einkaufstaschen benutzt. Als ich merkte, dass ich infolge vermehrter Schmerzen fast nur noch den Lift benutzte, habe ich eine Zweitmeinung eingeholt. Mittels einer 3-Phasen-Teilskelettszintigrafie + osteometrischen Auswertung wurde je eine Mittelfuss-Versteifung ab der grossen Zehe bis und mit der vierten Zehe an beiden Füssen diagnostiziert.

In Absprache mit den Experten vereinbarte ich den OP-Termin für den ersten Fuss auf Oktober 2018. Ich blickte auf eine Genesungszeit von 6 Monaten pro Fuss. Für beide Füsse ein ganzes Jahr! Pro OP waren 6 Wochen an Stöcken mit einer maximalen Belastung von 10kg angesagt. Ich glaube, bei solch einem Bescheid bricht für fast jeden eine kleine Welt zusammen. Ich fragte mich: «Wie schaff ich das bloss alleine mit dem ganzen Haushalt.»

Als ich im Februar 2018 einer Freundin mein Leid klagte, wies sie mich darauf hin, dass man auch Gelenkprobleme mit der Ernährung positiv beeinflussen könne. Da hat es Klick gemacht. Ich wollte einen letzten Versuch wagen, bevor ich mich unters Messer lege.

Am 1. März machte ich mich gemeinsam mit Christine Derungs auf diesen Weg. Ich war noch nie der Typ, der halbe Sachen machte und sagte mir «alles oder nichts». Voller Motivation ging ich die Sache an und zu meiner Überraschung fiel mir alles ziemlich leicht. Ich hatte nie das Gefühl eines Verzichtes, sondern ich entdeckte unzählige neue Möglichkeiten mich genussvoll zu verköstigen. Es macht mir richtig Spass kreativer zu kochen und Neues auszuprobieren.

Schon nach ca. 2 Monaten war eine klare Schmerzlinderung zu erkennen. Das leichte Übergewicht hat sich ohne Diät und hungern von selbst um ca. 8 kg reduziert. Meine Motivation war nun richtig angekurbelt.

Im April habe ich das Buch «Die Arthrose Lüge» entdeckt. Christine Derungs bekräftigte mich in meiner Absicht, ergänzend zur Ernährung die Liebscher & Bracht Methode auszuprobieren ­– in Form von Therapiesitzungen mit einer Therapeutin und Übungen für zuhause.

Heute – nach 5 Monaten – habe ich meine bevorstehende Fuss-OP abgesagt. Ich blicke mit Staunen auf die letzten Monate zurück und bin sehr glücklich, wie viel mir durch die Ernährungsumstellung und die begleitende Liebscher & Bracht Therapie gelungen ist.

Ein grosses Dankeschön an Christine Derungs, dass ich mit ihr diesen Weg gehen durfte. Sie hat mich Schritt für Schritt durch die Ernährungsumstellung begleitet und mir den Weg gewiesen – sehr professionell, individuell auf mich abgestimmt und mit grossem Einfühlsvermögen.

Die immer wieder sichtbaren Erfolge waren eine grosse Motivation für mich. Heute fühle ich mich pudelwohl in meiner Haut und bekomme auch immer wieder Komplimente für mein Aussehen. Meine Beschwerden sind zwar noch nicht ganz verschwunden, aber ohne Schmerzmittel erträglich, so dass eine OP im Moment nicht nötig ist.

Ich bin überglücklich, dass ich den Mut hatte, die Verantwortung für meine Gesundheit mit Begleitung von Christine Derungs in die eigenen Hände zu nehmen. Ein Zurück gibt es für mich nicht mehr, denn die dazu gewonnene Lebensqualität ist viel zu kostbar, die neue Ernährungsweise ist viel zu lecker und genussvoll ­und mein Spass am kreativen Kochen viel zu gross."

Marlis Brühwiler, Gossau

Minus 16 kg - Pollenallergie-frei

Minus 16 kg - Pollenallergie-frei

gewichtsreduktion.JPG

"Ich wusste schon länger, dass ich irgendetwas verändern muss. Ich war jedoch etwas ratlos, da ich unzählige Diäten hinter mir hatte und mich jedes Mal der bekannte Jojo-Effekt einholte. Mit 20ig oder 30ig konnte ich gut mal 2 Wochen auf Kohlenhydrate oder Süssigkeiten verzichten und somit wenige Kilos innert kürzester Zeit abnehmen, nicht aber mit 40ig. Irgendwie funktioniert mein Stoffwechsel und Körper anders. Mit Diäten kam ich nie weit. Auf etwas verzichten zu müssen, Kalorien zu zählen oder sogar die Lebensmittel abzuwägen war nie mein Ding.

Ich bin dann mit Christine Derungs in Kontakt getreten. Ehrlich gesagt, ich war zu Beginn sehr skeptisch. Ich dachte jedoch ein Versuch ist es Wert und wie ich es jetzt im Nachhinein beurteilen kann – es war «der goldrichtige Weg» für mich.

Alles was ich machen musste war einen Fragebogen ausfüllen. Dieser wurde dann von Christine Derungs sorgfältig ausgewertet und so kam ich dann zu meinem ersten Beratungsgespräch. Da alles ziemliches Neuland für mich war, hat Christine Derungs mir alles im Detail erklärt, sodass auch ein Laie wie ich die Zusammenhänge gut verstehen konnte. Mit ihrer professionellen Beratung und Wegweisung fühlte ich mich «an der Hand» genommen und konnte meinen Weg in Bezug auf die Ernährungsumstellung voller Tatendrang in Angriff nehmen. In erster Linie ging es mir darum, mich gesund zu ernähren und nebenbei vom positiven Effekt der Gewichtsreduzierung zu profitieren. Zusätzlich war es ein Versuch wert auch meine Allergieprobleme (Gräserpollen) in den Griff zu kriegen. Ich war seit Jahren während der Pollensaison auf rezeptpflichtige Medikamente angewiesen. Was das betrifft war ich umso skeptischer, dass sich hier gross was verändern könnte. In Bezug auf die Allergie hatte ich eigentlich schon jede Hoffnung verloren.

Aufgrund der vielen hilfreichen Informationen von Christine Derungs wurde mir schnell klar: Es ist keine Diät, ich muss auf nichts verzichten, ich muss keine Kalorien zählen, ich muss nicht hungern. Es ist eine Ernährungsumstellung auf unbegrenzte Zeit. Ich war top motiviert jeden Tag neue Gerichte auszuprobieren und zu kochen. Ich habe niemals diesen typischen Heisshunger verspürt oder das Gefühl gehabt ich müsse auf etwas verzichten. Auch war ich überrascht, wie einfach mir die Umstellung fiel. Sie machte mir sogar Spass und der Genuss beim Essen fehlte nie, denn Christine Derungs hat mir sehr viele gute Tipps in Bezug auf Alternativen aufgezeigt. 

Eine Sportskanone war ich noch nie und werde ich wohl auch nie sein, aber ich habe mich jeden Tag viel bewegt – bin viel spaziert (Tipp: Schrittzähler) und hab wie üblich Tennis und Tischtennis gespielt – sportliche Sachen die mir halt einfach Spass machen.

Mit einer grossen Portion Willenskraft und der tatkräftigen Unterstützung von Christine Derungs ist es mir innerhalb von 10 Monaten gelungen mein Gewicht um 16 kg zu reduzieren, seither zu halten und Gräserpollen-Allergie-frei zu sein. Ich fühle mich vital, gesund und voller Lebensfreude."

Alexandra T.

Fotos vor der Ernährungsumstellung:

Fotos nach der Ernährungsumstellung: